Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung der Seehof Wünsdorf

 

Der Schutz Ihrer Daten ist uns sehr wichtig. In dieser Datenschutzerklärung informieren wir, die Seehof Wünsdorf („wir“) Sie darüber, wie wir mit Ihren personenbezogenen Daten umgehen und welche Rechte Sie im Zusammenhang mit Ihren personenbezogenen Daten haben.

 

Mit dieser Datenschutzerklärung erfüllen wir zugleich unsere gesetzlichen Informationspflichten gemäß der DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung). 

1.                   Name und Anschrift des Verantwortlichen, Aufsichtsbehörde

1.1.           Diese Datenschutzerklärung beschreibt die Datenverarbeitungen, für die wir Verantwortlicher im Sinne der DSGVO sind. Sie erreichen uns unter:

Seehof Wünsdorf, Inh. Dr. Anselm Brandi-Dohrn

Klausdorfer Str. 4      
15806 Wünsdorf       
Tel.: +49 – 172 – 30 432 24 
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  
Website: https.//seehof-wuensdorf.de

1.2.         Die für uns zuständige Datenschutz-Aufsichtsbehörde ist:

Die Landesbeauftragte für den Datenschutz und für das Recht auf Akteneinsicht Brandenburg - Dagmar Hartge    

Stahnsdorfer Damm 77        
14532 Kleinmachnow           
Telefon: 033203 - 356-0       
Telefax: 033203 -356-49      
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

2.         Datenerhebungen beim Besuch unserer Website

 

2.1.    Wenn Sie unsere Website besuchen, verzeichnet unser Web-Server temporär den Domain-Namen oder die IP-Adresse des anfragenden Rechners sowie das Zugriffsdatum, die Dateianfrage des Client (Dateiname und URL), den HTTP Antwort-Code und die Website, von der aus Sie uns besuchen, sowie die Anzahl der im Rahmen der Verbindung transferierten Bytes und ggf. weitere technische Informationen, die wir für die technische Abwicklung der Nutzung der Website (Auslieferung der Inhalte, Gewährleistung der Funktionsfähigkeit und Sicherheit der Website, Abwehr von Cyberangriffen und sonstigen Missbräuchen) verwenden und statistisch auswerten.

 

2.2.         Wir verwenden lediglich technisch notwendige Cookies. Session-Cookies laufen am Ende Ihrer Browsersitzung ab und werden dann gelöscht.

2.3.        Die vorübergehende Speicherung der vorgenannten Informationen für die Dauer der Sitzung durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an Ihren Rechner zu ermöglichen.

2.4.     Einige dieser Daten werden auch in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit der IP-Adresse oder anderen personenbezogenen Daten zu Ihrer Person findet nicht statt.

 

2.5.       Diese Verarbeitung und Speicherung erfolgt zur Erfüllung des mit Ihnen bestehenden Nutzungsvertrages, soweit sie der technischen Abwicklung der Nutzung der Website dient (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO) und im Übrigen zur Wahrung unseres berechtigten Interesses, unsere Website möglichst nutzerfreundlich, sicher und attraktiv zu gestalten (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO). 

 

3.            Allgemeine Angaben zu Empfängern

3.1.      Unsere Webseiten werden auf der Basis eines Auftragsverarbeitungsvertrages derzeit bei Domain Factory gehostet. Sollten wir weitere Auftragsverarbeiter einsetzen, werden auch mit diesen Auftragsverarbeitungsvereinbarungen geschlossen, die sicherstellen, dass personenbezogene Daten nur in unserem Auftrag und gemäß unseren Weisungen verarbeitet werden. Mit Dienstleistern oder Beratern, die nicht in unserem Auftrag Daten verarbeiten, werden Vereinbarungen geschlossen, die eine vertrauliche Behandlung sicherstellen, soweit nicht ohnehin eine gesetzliche Vertraulichkeitspflicht besteht.

 

3.2.       Wir werden Ihre personenbezogenen Daten nur dann an zuständige Strafverfolgungs-, Ordnungs- oder andere Behörden, Einrichtungen oder Stellen übermitteln, wenn wir dazu rechtlich verpflichtet sind (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO) oder wir ein berechtigtes Interesse daran haben, durch die Übermittlung Zwangsmaßnahmen solcher Behörden, Einrichtungen oder Stellen abzuwenden (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO). 

 

4.             Ihre Rechte

Sie haben als betroffene Person die folgenden Rechte in Bezug auf Ihre personen­bezogenen Daten; wir weisen darauf hin, dass wir die folgenden Informationen aufgrund allgemeiner gesetzlicher Verpflichtung erteilen, insbesondere also einzel­ne Abschnitte auf Sie nicht zutreffen:

4.1.         Auskunftsrecht (Art. 15 DSGVO) – Sie haben das Recht, von uns unter den gesetzlichen Voraussetzungen jederzeit unentgeltlich eine Bestätigung zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden, eine Kopie dieser Daten und eine umfassende Auskunft über diese personenbezogenen Daten zu verlangen, die sich insbesondere auf die Verarbeitungszwecke, die Kategorien verarbeiteter personenbezogener Daten, die Empfänger, die Speicher­dauer und die Herkunft der Daten erstreckt.

4.2.         Berichtigungsrecht (Art. 16 DSGVO) – Sie haben das Recht, von uns unter den gesetzlichen Voraussetzungen die unverzügliche Berichtigung unrichtiger und die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu Ihrer Person zu verlangen.

4.3.        Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO) - Sie haben das Recht, von uns unter den gesetzlichen Voraussetzungen die unverzügliche Löschung personenbezogener Daten zu Ihrer Person zu verlangen, u.a. wenn deren Speicherung nicht mehr notwendig oder unrechtmäßig ist, Sie Ihre Einwilligung, die Grundlage ihrer Speicherung war, widerrufen, Sie der Speicherung wirksam gemäß Ziff. 4.6 ff.  widersprochen haben oder wir aus einem anderen Grund zur Löschung verpflichtet sind. Soweit wir die Daten öffentlich gemacht haben, haben wir zusätzlich zur Löschung andere Verantwortliche darüber zu informieren, dass Sie die Löschung dieser Daten und aller Verweise darauf verlangt haben, soweit dies unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten zumutbar ist. Die vorstehenden Verpflichtungen bestehen in bestimmten Ausnahmefällen nicht, wie insbesondere bei Speicherung zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Soweit in dieser Datenschutzerklärung von „Löschen“ gesprochen wird, behalten wir uns vor, anstelle der vollständigen Löschung den betreffenden Datensatz zu anonymisieren, so dass er Ihnen nicht mehr zugeordnet werden kann. Anonymi­sierte Daten werden von uns und unseren Auftragsverarbeitern unbefristet weiter verarbeitet und verwendet. Die Verarbeitung und Verwendung anonymisierter Daten unterliegt nicht der DSGVO und ist nicht Gegenstand dieser Datenschutzerklärung.

4.4.         Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) - Sie haben das Recht, von uns unter den gesetzlichen Voraussetzungen die Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten zu Ihrer Person zu verlangen, u.a. wenn Sie deren Richtigkeit bestreiten, die Speicherung nicht mehr notwendig oder unrechtmäßig ist und Sie dennoch keine Löschung wünschen oder wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung (Ziff. 4.6 ff.) eingelegt haben.

4.5.       Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO) – Wenn eine automatisierte Verarbeitung personenbezogener Daten allein auf der Grundlage Ihrer Einwilligung oder zur Erfüllung eines Vertrags mit Ihnen oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erfolgt, haben Sie das Recht, von uns unter den gesetzlichen Voraussetzungen zu verlangen, dass wir Ihnen, oder soweit das technisch machbar ist, einem von Ihnen benannten Dritten, die von Ihnen bereit gestellten personenbezogenen Daten zu Ihrer Person in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format bereitstellen und deren Übermittlung an einen Dritten nicht behindern.

4.6.        Widerspruchsrecht (Art. 21 Abs. 1 DSGVO) – Sie haben das Recht, von uns unter den gesetzlichen Voraussetzungen zu verlangen, dass wir personenbezogene Daten zu Ihrer Person, die wir für die Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt, oder zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder der eines Dritten verarbeiten, nicht länger verarbeiten, wenn (i) Sie dieser Verarbeitung  aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, widersprechen, und wenn (ii) nicht zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vorliegen, die Ihre Interessen überwiegen, oder die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.

4.7.       Widerspruchsrecht gegen Direktwerbung (Art. 21 Abs. 2 DSGVO) – Sie können der weiteren Verarbeitung personenbezogener Daten zu Ihrer Person zu Zwecken der Direktwerbung jederzeit widersprechen mit der Folge, dass wir diese nicht mehr zu diesem Zweck verarbeiten; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

4.8.         Automatisierte Entscheidungen (Art. 22 DSGVO) – Wir werden ohne Ihre Einwilligung keine Entscheidungen treffen, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfalten oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigen und die ausschließ­lich auf einer automatisierten Verarbeitung (einschließlich Profiling) Ihrer perso­nenbezogenen Daten beruhen.

4.9.     Einwilligungen - Soweit Sie eine Einwilligung zu einer Verarbeitung erteilen, erfolgt dies, wenn wir Sie vorher nicht anders informieren, freiwillig und die Verweigerung der Einwilligung wird nicht sanktioniert. Sie sind jederzeit berechtigt, eine einmal erteilte Einwilligung zu widerrufen. Bei einem solchen Widerruf wird die Recht­mäßigkeit der (i) aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbei­tungen und (ii) der auf anderer Rechtsgrundlage erfolgten oder erfolgenden Verarbeitungen nicht berührt. Sie können insbesondere eine etwaige Einwilligung in die Verwendung ihrer E-Mail-Adresse oder Telefonnummer für die Direktwerbung jederzeit widerrufen und der weiteren Verwendung ihrer E-Mail-Adresse bzw. Telefonnummer für diesen Zweck jederzeit widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten des Verbindungs-Anbieters nach den Basistarifen entstehen.

4.10.       Beschwerderecht - Sie haben das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. Dies kann u.a. die für Ihren Wohnsitz zuständige Aufsichtsbehörde oder die allgemein für uns zuständige obige Aufsichtsbehörde sein.

Sie können sich zur Wahrnehmung Ihrer Rechte, insbesondere zum Widerruf einer ggf. erteilten Einwilligung, in jeder Form an uns wenden. Zur Ausübung Ihrer Rechte ist es ggf. erforderlich, dass sie sich uns gegenüber als betroffene Person identifizieren.

 

5.             Sicherheit

            Zum Schutz Ihrer bei uns vorgehaltenen, personenbezogenen Daten vor unberechtigtem Zugriff und Missbrauch haben wir umfangreiche, dem Stand der Technik entsprechende, technische und organisatorische Maßnahmen getroffen.